Sie sind nicht angemeldet · anmelden · benutzerkonto erstellen
 
Neues Thema hinzufügen

Jüngsten Diskussionen

Mehr...

Nur Diskussionen in deutscher Sprache zeigen
Archiv

Archiv


TheTreeRegisterOwenJohnson, am 2015-05-22 17:39:59, hat gesagt:
Hello Rob,

I suspect that this willow is the older clone 'Salamonii', which grows better in the north than 'Chrysocoma' does. The crown is less weeping and lacks the long hanging streamers of 'Chrysocoma'. However in a shorter growing-season a 'Chrysocoma' might fail to grow these long streamers so I'm not 100% certain. The critical difference is that the young twigs of 'Chrysocoma', at least where they get the sun on them, are quite a clear yellow (making the tree look blond in winter), while all the young twigs of 'Salamonii' are a dull grey-brown. I'm sure you can decide on this.

Owen


Empty photograph lists and "max_user_connections" issue
Für jedermann sichtbar · permalink · de
Tim, am 2015-05-19 14:22:53, hat gesagt:
Hello,

most of you have encountered the "User monumentaltrees already has more than 'max_user_connections' active connections" issue lately and I have gotten quite a few mails about this.

I wanted to let you know that I am aware of this, and I am thinking of a solution. In the meantime, some image lists might not contain photographs. The photographs are not gone, they are just not listed for the moment.

Details for those interested:

The mean reason is that at any given moment only a limited number of users can connect to the database behind the website, and lately, due to increasing visitor numbers there are more connections, but also (which I only discovered recently) due to an increasing number of registered species and photographs some calculations (the ordering of the images) takes up more and more time, causing connections to be locked and blocking access for other visitors.

I have already prohibited access for Chinese bots, and I'm thinking of a complete rewrite of the way these long running calculations are done.

The result would be is that the site will be faster, and have less of these "max_user_connections" errors. To avoid the errors for now, I have disabled these long running calculations that determine which images (and in which order) should be shown in the lists. So until I rewrite this, some lists might remain empty and others will not be updated.

Thank you for your patience.

Kind regards,

Tim


Frank Gyssling, am 2015-05-22 08:22:31, hat gesagt:
Hallo Tim,

um eine Überlastung der Webseite zu vermeiden, rate ich allen Nutzern die Fotos nicht in voller Auflösung hoch zu laden.

Wir sollten die Fotos auf eine maximale Kantenlänge von zum Beispiel 1300 dpi begrenzen!

Das lässt sich mit jeder, auch Freeware-Software leicht mit wenigen Klicks machen.

viele Grüße Frank


Tim, am 2015-05-22 08:38:39, hat gesagt:
Hello Frank,

the size of the images does not matter. The number of bytes transferred is not the problem. Big photos do not stress the system. It is the number of connections made to the database and that can only be influenced by me (by making code changes) or by having less visitors. Please continue to upload photos in the largest resolution you have. In another 5 years photos uploaded now of say 3 MB or less can be impractically small.

Kind regards,

Tim



WiPe, am 2015-05-16 15:27:25, hat gesagt:
Hello Baumsucher,

how did you mesure this tree? According to the list, the tree has been mesured at 1,30 m. As this is a double stemmed tree, which of the two stems did you mesure?

I have the idea that 2,78 m at 1,30 m is rather much for this tree.

Baumsucher, am 2015-05-16 17:03:28, hat gesagt:
Hello Wipe,

the tree has a sum of all the diameter of 278cm.

No. 1 has 138 cm and stem 2 has 140cm, together 278 cm Total Length of the tree.

Karlheinz, am 2015-05-22 08:08:44, hat gesagt:
Hallo Baumsucher,

bitte schau mal nach im Menü unter "Mehr" / "Baum-Umfang messen". Dort findest du die Regeln, wie wir hier messen. Diese sind nicht immer identisch mit den Messregeln der Forstwirtschaft. Als Beispiel findest du dort eine Skizze, die genau deinen Fall abbildet. Demnach nehmen wir als Stammumfang weder die Summe noch den Mittelwert beider Stämme, sondern den Umfang des größeren Stammes.

Auch wird bei Hanglage nicht vom höchsten Erdbodenkontakt aus gemessen, sondern vom Schnittpunkt der Stammachse mit der ursprünglichen Geländeoberfläche (vermuteter Keimpunkt/Pflanzpunkt).

Leider wird nicht überall nach diesen Regeln gemessen. Daher können die Werte aus verschiedenen Baumdatenbanken voneinander abweichen.

Grüße

Karlheinz


Contributions of members
Für jedermann sichtbar · permalink · nl
Wim Brinkerink, am 2015-05-20 20:29:33, hat gesagt:
Apparently Tim has introduced a new way of doing. Since a few days I cannot see the contributions of my preferred members Jeroen Philipponna, Rainer Lippert, and more... .It is broader than that. If I go to the south of Holland I take notice of what Han van Meegeren or Nardo Kaandorp have posted. If I go to Great Brittain I have a look at Owens contributions. It is all made impossible by a single measure ..... Or is it a mistake? A jeopardy of the software?

Tim, am 2015-05-22 06:17:53, hat gesagt:
See: http://www.monumentaltrees.com/en/discussion/1891/

Do not worry, the photographs are not gone, the lists with photographs are currently just not filled in.



Wim Brinkerink, am 2015-05-20 19:59:26, hat gesagt:
Deze boom is in mei 2015 niet meer aanwezig. Kennelijk gesneuveld?


Veldiep in Gartrop, Hünxe
Für jedermann sichtbar · permalink · nl
Leo Goudzwaard, am 2014-11-04 09:39:14, hat gesagt:
hello Karlheinz, this great tree is an Ulmus laevis, cheers, Leo

Karlheinz, am 2014-11-04 18:52:35, hat gesagt:
Hi Leo, you could be right, the trunk with the many water veins looks like Ulmus laevis. But the leaves are different. I could compare directly with those of the 200 meters away Ulmus laevis '19794'. The leaves are thicker and solid, smoother the upper side, and the lower leaf surface shows the typical pattern of profiled Ulmus minor (it looks likehttp://www.baumkunde.de/Ulmus_minor/Blatt2/). But surely with the identification of the species I'm not. It would be good if you or someone else could check the tree on site!

regards

Karlheinz


Karlheinz, am 2014-11-06 20:55:01, hat gesagt:
Leo,

please check out my additional photos of the leaves. I took a few home with me. The lower leaf surface shows a profiled or cracked pattern and I see silky hair tufts in the vein angles, focusing on the central vein. This is something I've only seen at Ulmus minor, is this also possible with Ulmus laevis?

Karlheinz


Karlheinz, am 2014-11-07 02:04:08, hat gesagt:
refer to:http://de.wikipedia.org/wiki/Ulmen "Bestimmungstabelle für Ulmen"

Leo Goudzwaard, am 2014-11-07 09:24:08, geändert am 2014-11-07 09:26:59, hat gesagt:
hello Karlheinz,

your added leaf pictures show U. minor, but the leaves at your tree pictures are typical U. laevis.

I have added a photo showing an enlarged part of one of your tree pictures combined with a part of your collected-leaves pictures.

These cannot be from the same tree, because at the left side there are U. leaves trees and on the right side U. minor leaves.

U. laevis has much wider leaves with long curved teeth at the edges

U. minor has narrower leaves with short teeth

If this was a test, I hope I have passed, cheers, Leo


Karlheinz, am 2014-11-07 10:18:43, hat gesagt:
I want to go there again and photograph leaves tomorrow. Is there still something else I should particularly look out for?

KoutaR, am 2014-11-07 11:17:27, hat gesagt:
Most importantly, the leaves from fast growing sprouts or coppice shoots are unusable for identification - they readily result in missidentification. The best leaves are the subdistal ones (next below from the leaves at the shoot tip) from the short shoots (Kurztriebe) in the crown, including the lowest branches of the crown. Never leaves from the shoots at the tree base.

Leo Goudzwaard, am 2014-11-07 15:18:33, hat gesagt:
you are right Kouta, but even from leaves from the treebase or epicormic shoots, I will be able to distinguish U. laevis (which is my favorite tree) from other U. species.

KoutaR, am 2014-11-07 15:29:01, hat gesagt:
Ok. I believe that YOU can do it.

Karlheinz, am 2014-11-10 15:55:44, hat gesagt:
Leo,

einen Scherz habe ich mir nicht erlaubt und Verwechslungen oder falsche Zuordnung der Blatt-Fotos schließe ich aus. Auch ohne die Fotos erinnere ich mich daran, dass ich unter dem Baum neben den normalen Blättern zahlreiche dieser Feldulmen-ähnlichen Blätter gefunden habe. Sie hatten Nervengabelungen auch in der oberen Blatthälfte. Ich kannte dieses Unterscheidungsmerkmal und habe vor Ort sehr bewußt darauf geachtet.

Gestern war ich wieder in Gartrop, ich hatte aber leider keinen Zutritt zum Schlosspark. Über die Sprechanlage zur Hotelrezeption erhielt ich immer nur den Hinweis auf "Privatbesitz", zu weiteren Auskünften war man nicht bereit.

Ich kenne eine weitere Ulme, die als Flatterulme bekannt ist und wo ich zu Beginn der Laubfallzeit vor etwa einer Woche auch solche Feldulmen-ähnlichen Blätter fand: Amerikanische Ulme (Ulmus americana) '19851' . Auch dort war ich gestern und habe Fotos gemacht. Die obere Kronenhälfte ist inzwischen völlig blattleer und unten rieselten die Blätter. Zu meinem Erstaunen konnte ich im dichten Laub unter dem Baum keine Blätter mit Nerven-Gabelungen in der oberen Blatthälfte mehr entdecken, nur noch normale Flatterulmenblätter.

Beide Bäume weisen ein übereinstimmendes Merkmal auf:

Durch baumpflegerische Eingriffe in der Vergangenheit wurde die Krone eingekürzt und an den Schnittstellen haben sich Büschel von Neuaustrieben entwickelt, welche nun die Kronenperipherie prägen.

Ich schliesse daraus:

Diese für Flatterulmen untypischen Blätter bilden sich an den Neuaustrieben oben in der Krone. Zu Beginn der Laubfallzeit sind das die ersten Blätter, die der Baum abwirft und die man dann unten auflesen kann. Später, wenn die große Masse der Blätter fällt, sieht man nur noch normal geformte Blätter.

Nach meiner Einschätzung ist das eine Flatterulme, ich habe das entsprechend geändert.

Was haltet ihr von dieser Theorie?

Grüße

Karlheinz

- - - - - - - - - - - - - -

here is my English translation:

Leo,

a joke I'm not allowed and confusion or incorrect assignment of the leaf photos I exclude. Even without the photos I remember that I found under the tree in addition to normal leaves many of these field elm-like leaves. They had nerve forks in the upper half. I knew this distinctive feature and on site I have paid attention very consciously to it.

Yesterday I was back in Gartrop, but I had no access to the park. Over the intercom to the hotel reception I always received the reference to "private property", for other information they were not willing.

I know another elm, which is known as white elm and where I also found such field elm-like leaves at the beginning of leaf fall time, about a week ago: <Amerikanische Ulme (Ulmus americana) '19851' . Even there I was yesterday and took pictures. The upper half of the crown is now completely empty from leaves and also below the leaves trickled strongly. To my amazement, in the dense foliage on the ground under the tree I could no longer find leaves with nerve forks in the upper half, only normal elm leaves.

Both trees have a matching feature:

By arboriculture interventions in the past, the crowns of both trees was shortened and the stumps have developed tufts of new sproutings, which now shape the crown periphery.

I conclude:

This for Ulmus laevis untypical leaves are formed at the sproutings in top of the shortened crown. At the beginning of leaf fall time these are the first leaves that the tree throws off and you can pick up from the ground. Later, when the large mass of leaves fall, you will find only normal shaped leaves.

In my estimation, this is a white elm, I have changed accordingly.

What do you think about this theory?

regards

Karlheinz


Karlheinz, am 2015-04-11 08:12:31, hat gesagt:


Recent photos of the flowers show: Ulmus laevis. I have learned from it: Also the leaves of European white elm can be very variable.

best regards, Karlheinz


Karlheinz, am 2015-05-20 09:18:26, hat gesagt:
Steverstr

Flatterulme (Ulmus laevis) '19796'

Ich vermute jetzt, die Art dieser beiden Ulmen ist Ulmus americano

Now I assume, the species of these two elms is Ulmus americano



Acer opalus 21002 in Waalre NB NL?
Für jedermann sichtbar · permalink · nl
Hans Verbaandert, am 2015-05-17 22:50:55, hat gesagt:
Beste,

Kan iemand mij helpen bij het determineren van een Acer opalus (Italiaanse esdoorn, '21002') in Waalre? Het blad komt hiermee volgens mij overeen, maar de stam is veel ruiger als wat ik heb kunnen vinden.

Kan iemand mij uitsluitsel geven of dit ook werkelijk een Italiaanse esdoorn is?

Mvg Hans Verbaandert



Rainer Lippert, am 2015-05-16 17:28:53, hat gesagt:
Hallo,

handelt es sich hier eventuell um Prunus sargentii?

Viele Grüße,

Rainer

Baumsucher, am 2015-05-16 18:56:17, hat gesagt:
Hallo,

meines Erachtens eine Prunus serrulata 'Kanzan' (Japanische Nelkenkirsche). Dafür spricht schon der Habitus des Baumes.

Rainer Lippert, am 2015-05-16 20:01:56, hat gesagt:
Hallo,

danke für den Hinweis.

Viele Grüße,

Rainer


Conifers, am 2015-05-14 17:20:08, hat gesagt:
Metasequoia ;-)
Muidertrees, am 2015-05-15 14:18:21, hat gesagt:
Ik denk dat je gelijk hebt. Net het blad gecontroleert, is idd de watercipres. Ook een mooie soort :-]

Thx voor de opmerking


Alberto C F, am 2015-05-14 21:35:14, hat gesagt:
Ceratonia siliqua
Bess, am 2015-05-15 13:09:55, hat gesagt:
Thank you! Never seen the tree before. just had the impression that it had to be an old one… . One of the largest trees i ve' seen on my holiday in the Algarve…

Conifers, am 2015-05-14 17:17:22, hat gesagt:
Common Lime Tilia × europaea
Bess, am 2015-05-15 13:04:34, hat gesagt:
Thank you!

javo03, am 2015-05-14 22:43:33, hat gesagt:
Para el árbol (Pich) en idioma maya común en la península de Yucatán. En otras partes se llama guanacaste u orejón, probalemente por la similitud del fruto a una oreja. El nombre de Pich es usado como toponímico y patronímico.de la familia de las leguminosas, véase Enterolobium cyclocarpum.

Es un árbol nativo de América, de regiones tropicales y templadas cálidas. Constituye en una de las dos especies conocidas como "oreja de elefante" en varios países latinoamericanos, árbol de Guanacaste en Honduras y Costa Rica, huanacaxtle en México, corotú en Panamá y otras partes, y carocaro en Venezuela. Es una especie maderable y a veces se usa como árbol de ornato.


javo03, am 2015-05-14 22:04:21, hat gesagt:
El árbol alcanza 60 a 70 metros de altura, con un tronco grueso que puede llegar a medir más de 3 m de diámetro, con raíces tabulares. en este caso mide aproximadamente 2.5 mts de fuste. y de altura aproximadamente 35 mts.

javo03, am 2015-05-14 21:56:10, hat gesagt:
El árbol alcanza 60 a 70 metros de altura, con un tronco grueso que puede llegar a medir más de 3 m de diámetro, con raíces tabulares. en este caso tiene entre 35 a 40 mys de altura con un fuste de 2 metros.

segun las creencias mayas el arbol sagrado ya que los conectaba al inframundo.



Ceiba en la calle 86 entre 65
Für jedermann sichtbar · permalink · es
javo03, am 2015-05-14 21:36:30, hat gesagt:
La ceiba, lupuna (en la Amazonía peruana), bonga (en Colombia), pochote (en México) o kapok (en países anglosajones), de nombre binomial Ceiba pentandra (L.) Gaertn., es un árbol de la zona intertropical del orden Malvales y de la familia Malvaceae (anteriormente perteneciente a la familia Bombacaceae) y originario de la región de Mesoamérica.

El árbol alcanza 60 a 70 metros de altura, con un tronco grueso que puede llegar a medir más de 3 m de diámetro, con raíces tabulares. en este caso de la especie mencionada tiene aproximadamente 2mts de fuste y de altura entre los 25 a 30 mts.

En lengua maya de la península de Yucatán, Yaxché, es el nombre de la ceiba, árbol sagrado para los mayas.



javo03, am 2015-05-14 20:35:48, hat gesagt:
El almendro malabar, almendro de los trópicos, almendrón o falso kamani (Terminalia catappa) es un árbol tropical de gran porte, dentro la familia de las combretáceas. El origen del árbol está en discusión, puede proceder de la India, o de la península Malaya, ó de Nueva Guinea.

Se desarrolla hasta una envergadura de 35 m, con una corona de ramas simétricas horizontales dirigidas hacia arriba. Cuando el árbol envejece, la corona de ramas se hace más aplanada, hasta formar una especie de jarrón.

Terminalia catappa se cultiva ampliamente en las regiones tropicales del planeta como un árbol ornamental, debido a la densa sombra que sus hojas proporcionan. El fruto es comestible, con un sabor ligeramente ácido.

La madera es roja, sólida y muy resistente al agua; se utiliza en la Polinesia para fabricar canoas.

este individuo que esta en la foto tiene aproximadamente 1 metro de fuste con 4 metros de altura de fuste limpio.



javo03, am 2015-05-14 20:12:57, hat gesagt:
fue un error subir la foto ya que no era la especie indicada (no era ceibo, sino almendro) por eso la tuve que borrar mil didsculpas ya que no esta en la lista que mencionan de busqueda, gracias y saludos


javo03, am 2015-05-14 19:32:16, hat gesagt:
EL ARBOL SE ENCUENTRA DENTRO Y A LA ENTRADA DEL CEMENTERIO DE LA COMUNIDAD DE CHINA, CAMPECHE.

Frank Gyssling, am 2015-05-14 16:40:58, hat gesagt:
Neuer Standort für den gleichen bereits schon registrierten Baum?

Nur wegen der größeren Umfangmessung?



Davids-Ahorn im Stadtpark, Witten
Für jedermann sichtbar · permalink · de
Baumsucher, am 2015-05-14 07:26:07, hat gesagt:
Baum war ursprünglich vierstämmig. Einzelstämme die verblieben sind mit folgenden Mßen:

35 cm = 1,09m StU, 22cm = 69 cm StU und 24cm = 75cm Stammumfang.



RedRob, am 2015-05-12 17:39:12, hat gesagt:
No photo on here but now seen a photo of this tree. Lovely shapely speciman, not narrow wind affected.


RedRob, am 2015-05-12 17:35:01, hat gesagt:
This one now been climbed, superb tree Owen.


RedRob, am 2015-05-12 17:31:05, hat gesagt:
Beautiful speciman, lovely shape and form. Hope that it is still there.


Karlheinz, am 2015-05-12 11:08:41, hat gesagt:
Ulmus laevis!

(Das ist keine Feldulme, Detail-Fotos von Stamm, Früchten und Blättern zeigen es)



TheTreeRegisterOwenJohnson, am 2015-03-09 19:56:19, hat gesagt:
I have a hunch that these tall poplars will be one of the Black Italian hybrids (P. x canadensis). I should be able to identify the clone - particularly if you were able to photograph them over the next few months to show whether they carry male or female catkins and when/what colour the leaves flush. The shape of the tree can also be diagnostic.

wwhiteside97, am 2015-03-09 21:44:30, hat gesagt:
Hi, thanks for this. Will try to get a photo of them soon, though it might be difficult as they are in a river valley.

wwhiteside97, am 2015-05-10 22:32:01, hat gesagt:
Hello Owen, just to clarify these poplars are the Hybrid Black poplar, also would like to add that the height is estimated as the base of these two trees, which I think are the tallest, are within thick bamboo.


Rainer Lippert, am 2015-05-08 17:25:56, hat gesagt:
Hallo,

handelt es sich hier um 'Aspleniifolia' oder eher um 'Laciniata'?

Viele Grüße,

Rainer

TheTreeRegisterOwenJohnson, am 2015-05-10 21:23:38, hat gesagt:
'Aspleniifolia'.

smal65, am 2015-05-08 17:30:58, hat gesagt:
De boom heeft een fraaie verhoute stamvoet van diverse vierkante meters, die nagenoeg de hele boomspiegel in beslag neemt.

Nordmannspar op Soestdijk
Für jedermann sichtbar · permalink · nl
Wim Brinkerink, am 2015-05-08 13:44:12, hat gesagt:
Hallo Leo,

Ik was 7 mei 2015 op Soestdijk en heb hulp en informatie gehad van de eigenaar en de tuinman. De tuinman vertelde me dat de Nordmannspar in oktober 2008 op de kas is gevallen en is verwijderd. Bij de Bomenstichting stond daar in 2005 een omtrek van 320 cm bij. Op Soestdijk heb ik een wel aanwezige Nordmannspar getroffen die ook vlak bij de kas staat. Ik heb een omtrek gemeten van 281 cm en een hoogte van 36 meter.

Ik zit nu even met het dilemma of ik deze boom moet zien als de oorspronkelijk grote of dat dit de boom is die jij en ik hebben gezien. Lastig is dan dat er een zelfde omtrek is van 281 met een verloop van tien jaar. Maar jouw tijdstippen liggen na oktober 2008.! De tuinman bevestigde overigens dat er 2 exemplaren zijn geweest.



Contributions of jjva
Für jedermann sichtbar · permalink · en
brianfulda, am 2015-05-08 05:14:18, hat gesagt:
Hello,

You recently edited the coordinates for Hyperion. Are you sure these are the correct coordinates?



Wim Brinkerink, am 2015-05-07 20:13:51, hat gesagt:
De oudste boom op Soestdijk.

Sisley, am 2015-05-06 18:57:29, hat gesagt:
I think that it's a mistake with the name of this tree.

I don't know what it's but this isn't A.griseum ?

The griseum bark is more pronounced like here :

http://jaxstumpes.blogspot.fr/2013/09/holden-arboretum-willoughby-oh-9142013.html

Wim Brinkerink, am 2015-05-06 19:48:27, hat gesagt:
I will have another look and take some new pictures. If necesary I will contact the hortuaris.
Conifers, am 2015-05-06 21:21:08, geändert am 2015-05-06 21:22:24, hat gesagt:
It is so obviously not Acer griseum, my guess is that vandals (most likely children) have been exchanging labels between the trees.

From what's visible here, I'd say probably Acer saccharinum. More new photos will help.

TheTreeRegisterOwenJohnson, am 2015-05-07 15:03:53, hat gesagt:
Almost certainly Sycamore (Acer pseudoplatanus) from photo?
Conifers, am 2015-05-07 15:13:49, hat gesagt:
That was my first thought, but some of the low branches looked too finely twiggy, so went for Silver - but I think now those might actually be from the tree behind, so yep, probably A. pseudoplatanus after all.
Wim Brinkerink, am 2015-05-07 15:43:33, hat gesagt:
Thank you both. If that;'s the case I consider removing it. An A. pseudoplatanus of that size is not monumental. One doubt, it is part of a bigger collection.
Conifers, am 2015-05-07 15:45:03, hat gesagt:
Best to wait (not delete) until its identity can be verified from more photos!
TheTreeRegisterOwenJohnson, am 2015-05-07 17:16:31, hat gesagt:
Being in a Botanic Garden, it could certainly be an unusual cultivar of Sycamore.

Wim Brinkerink, am 2015-05-07 16:30:34, hat gesagt:
Hallo Leo,

Ik was vandaag op Soestdijk en heb hulp en informatie gehad van de eigenaar en de tuinman. De tuinman vertelde me dat de Nordmanspar in oktober 2008 op de kas is gevallen en is verwijderd. Bij de Bomenstichting stond daar in 2005een omtrek van 320 cm bij. Nu heb ik nog een Nordmanspar gezien die ook vlak bij de kas staat. Ik heb een omtrek gemeten van van 281 cm en een hoogte van 36 meter.

Ik zit nu even met het dilemma of ik deze boom moet zien als de oorspronkelijk grote of dat dit de boom is die jij en ik hebben gezien. Lastig is dan dat er een zelfde omtrek is van 281 met een verloop van toen jaar. Maar jouw tijdstippen liggen na oktober 2008.! e tuinman bevestigde overigens dat er 2 exemplaren waren.



Conifers, am 2015-05-04 16:38:59, hat gesagt:
A Rhododendron, but not R. ponticum, likely a hybrid cultivar.
Leo Goudzwaard, am 2015-05-04 19:02:06, hat gesagt:
Rhododendron arboreum, according to the Hotel's website
TheTreeRegisterOwenJohnson, am 2015-05-07 15:05:14, hat gesagt:
Rhododendron Smithii Group - an old group of hybrids sometimes called 'Old Cornish Red'. They often make the biggest tree-rhododendrons in Britain.

Karlheinz, am 2015-05-07 07:27:10, hat gesagt:
Fruchtet die Ulme? Das Grün in der Krone, sind das Blätter oder Früchte?

The Southern Live Oak
Für jedermann sichtbar · permalink · en
dont4get, am 2015-05-06 19:03:50, hat gesagt:
i love that its roots are so huge


Leo Goudzwaard, am 2015-05-06 17:30:00, hat gesagt:
dit is een fladderiep, Ulmus laevis, goed te zien aan de foto's van de bladeren

Rainer Lippert, am 2015-05-06 17:34:12, hat gesagt:
Hallo Leo,

danke für den Hinweis. Das mit Feldulme hatte ich von hier: http://kaiserdom-koenigslutter.info/index.php/harbke.html

Da ist der Baum die Nummer 66.

Viele Grüße,

Rainer



Rainer Lippert, am 2014-05-23 18:07:29, hat gesagt:
Hallo Manfred,

danke für das Bild. Auch wenn man nicht genau sieht, wo unten der Meter zu Ende ist, wegen dem Gras, ist klar, dass die Eiche nur wenig über 30 m kommt. Oder haben deine Messungen heute etwas anderes ergeben?

Viele Grüße,

Rainer

M Wittenberg, am 2014-05-23 18:25:10, geändert am 2014-05-23 18:36:54, hat gesagt:
Nicht so ungeduldig Rainer es kommen ja noch 8/9 Bilder !

Mit der Berechnung der Höhe habe ich noch nicht begonnen,vielleicht ist ja jemand schneller in der Hochladezeit (für ein Bild ca,2-3-min),aber was ich so schätze sind dem Herr Fröhlich seine Angaben auch nicht überragend,jetzt hat sie einen Umfang con 6,61 Meter und grob geschätzt eine Höhe von 32 Meter !

Allerdings sind wir mit der "Stockmessung" wieder auf rund 40 Meter gekommen,aber das ist mir zu ungenau !

Ein schönes Programm zum berechnen wäre nicht schlecht,jetzt ziehe ich mir das Bild im PC so auf das die 2 Meter 2 cm am Lineal entsprechen.

VG Manfred

Rainer Lippert, am 2014-05-23 20:23:33, hat gesagt:
Sorry Manfred, für meine Ungedult ;-) Du scheinst eine langsame Internetverbindung zu haben. Bei mir dauert das Hochladen eines Bildes keine 5 Sekunden.

Fröhlich hat ja in seinen Büchern rund 5.000 Bäume aufgelistet. Aber nur die wenigsten davon hat er auch selbst aufgesucht und gemessen. Er hat viel recherchiert, Daten zusammengetragen. Von den Naturschutzbehörden oder von Forstämtern und so. Die Messdaten können dadurch auch um einiges älter sein als das Buch selbst. Oder aber es waren ungenaue Messwerte die er erhalten hat. Aber in diesem Fall passt es aber exakt, beim Umfang jetzt. 36 cm Umfangszuwachs in 20 Jahren, macht etwa 1,8 cm im Jahr. Und das ist genau der Wert, den das Deutsche Baumarchiv als jährliches Umfangszuwachs für eine Eiche angibt. Ich messe inzwischen auch schon seit 25 Jahren regelmäßig die gleichen Eichen. Auch ich kann einen jährlichen Umfangszuwachs von knapp 2 cm bestätigen. Nur bei der Höhe scheint der Wert von Fröhlich auch etwas zu hoch.

Fürs Handy gibt es auch Apps, wie etwa dieses hier: https://play.google.com/store/apps/details?id=ftools.baumhoehenmesser&hl=de

Ich halte zwar von Messungen mit solchen Apps nicht, dürfte aber eventuell genauer sein als die Methode mit der Stockmessung.

Viele Grüße,

Rainer

M Wittenberg, am 2014-05-24 05:35:39, geändert am 2014-05-24 05:36:10, hat gesagt:
Guten Morgen Rainer,

zumindest haben wir jetzt den richtigen Umfang,

ein ungefähre Höhe von 32m am Foto gemessen,

nur das Alter macht mir sorgen,528 Jahre das sind ja ca.130 Jahre mehr wie im Buch angegeben !

Kennst du noch eine andere einfache Methode ?

Ein schönes WE

VG Manfred

Rainer Lippert, am 2014-05-24 05:49:42, geändert am 2014-05-24 05:54:59, hat gesagt:
Guten Morgen Manfred,

wie kommst du auf das recht hohe Alter? Die einfachste Methode der Altersbestimmung ist, wenn man zwei zeitlich auseinander liegende Messungen hat. In den letzten 20 Jahren ist die Eiche demnach jährlich um 1,8 cm gewachsen, bei einem aktuellen Umfang von 6,61 m. 661 geteilt durch 1,8 macht 367. Da ein Baum in den jüngeren Jahren meistens schneller wächst, so ist die Eiche wahrscheinlich jünger als 350 Jahre. Ich persönlich würde jetzt entweder 1700 +/-50 oder 1650 +/-50 angeben. Vielleicht kann man auch noch etwas über die Geschichte der Eiche herausbekommen. Gegen Ende des 30-jährigen Krieges 1648 wurden in Deutschland so einige Bäume gepflanzt.

Auf jeden Fall ist es eine wunderschöne Eiche, danke dafür.

Viele Grüße,

Rainer

Nachtrag: Jetzt sehe ich, wie du das Alter berechnet hast. Also davon halte ich gar nichts. Wenn man den Umfang mal 0,5 statt 0,8 nimmt, kommt man der Realität wohl näher. Als Beispiel die Lenzeiche: auf der Wiese bei Sichertshausen

Da wurde 1987 das Alter per Bohrspan bestimmt. Nach Auszählung der Jahresringe ist der Baum aktuell jünger als 300 Jahre, bei einem Umfang von knapp 7 m.

M Wittenberg, am 2014-05-24 05:57:21, hat gesagt:
Baumalter = Umfang x Altersfaktor

...so habe Ich gerechnet,aber Deine Methode scheint mir genauer,Ich werde es gleich ändern,Danke !

Um etwas über die Geschichte zu erfahren werde Ich mal den Grundstücksbesitzer anschreiben.

Jeroen Philippona, am 2014-05-24 11:21:07, geändert am 2014-05-24 11:26:46, hat gesagt:
Diese berechnung vom Alter kann nicht genau sein. Eichen wachsen individuel sehr unterschieden, was man sehen kann bei zugleich gepflanzte Exemplare in ein Allee oder Reihe. Es gibt genetische Unterschiede, aber auch die lokale bodenqualitäten haben große Einfluss.

Wie grosser der Bodenvolumen wo der Wurzeln wachsen können, wie schneller der Baum wachsen kann.

Auch der Wuchsform soll Einfluss haben: wie grosser die Krone (= Blattfläche), wie mehr holz der Baum jedes Jahr produzieren kann. Zum Beispiel der Lenzeiche hat ein kurze Stamm und breite Kron. Der Unstrutufer Eiche hat ein lange Stamm und großere Höhe. Bei gleiche Bodenverhaltnissen und gleiche Kronenumfang (= Blattfläche) denke ich das der Stammumfang vom Lenzeiche schneller zunimt, aber in jährliche holzvolume nehmen sie vielleicht gleichermassen zu: der höhere Unstrutufer Eiche muss holz schaffen höher am Stamm und im Krone, was auch Baustoffe benötigt.

Diese Eiche an fruchtbare Boden schätze ich auf rund 300 - 350 Jahren.

Der "Stockmessung" soll vom so gross wie möglichen Distanz gemacht worden, weil die breite Krone (die nach dich "zureichende" Äste) aus der Nähe zu hoch scheint.

Diese Eiche in den Niederlande ist etwas änlich gewachsen: Stieleiche (Quercus robur) '4414'. Er ist rund 1690 gepflanzt, nachdem das Haus renoviert war.

Rainer Lippert, am 2015-05-05 16:58:15, hat gesagt:
Hallo,

am Samstag war ich bei der Eiche. Ich habe mit dem Laser aus drei verschiedenen Richtungen gemessen. Die Differenz der drei Messungen war kleiner als 0,5 m, ich sehe also meine Messung als recht genau an. Sie erreicht gerade so 30 m, da habe ich schon um 0,2 m aufgerundet. Dennoch handelt es sich um eine tolle Eiche. Die ersten Äste gehen in 8 m Höhe ab. Habe ich ebenfalls mit dem Laser gemessen. Der Stamm reicht also 8 m Kerzengerade in die Höhe, was man auch nicht so oft sieht.

Viele Grüße,

Rainer


Wim Brinkerink, am 2015-05-02 23:15:23, hat gesagt:
Deze foto geeft een mooi beeld van de verhoudingen. Zonder de mensjes zegt het plaatje niet veel.

Metasequoia Champraz
Für jedermann sichtbar · permalink · fr
marcdecker55, am 2015-04-30 21:18:54, hat gesagt:
Cet arbre est le dernier de 7 sujets d'une plantation initiale du parc d'agrément des chalets de Champraz 1 en 1977. Entretemps beaucoup d'arbres, y compris les Metasequioa ont été abattus pour des raisons plus que incompréhensibles. Le plus souvent les propriétaires évoquent la vue à partir de leurs appartements sur la chaîne du Mont Blanc. Ceci avec le résultat que le parc s'est vidé considérablement les dix dernières années des arbres à grand développement. Entretemps une dernière résolution fut votée d'abattre ce Metasequoia en 2013. Suite à mon intervention en 2014 nous avons su retarder cette décission d'abattage. Cependant lors de notre dernière AG de la copropriété en date du 28.4.2015 cette résolution fut à nouveau à l'ordre du jour pour la même raison de vue cachée sur le Dru. Cependant cet arbre se trouve à 20 m du bâtiment et ne gène pas la vue. Sa forme idéale devrait pérsuader tout le monde de le respecter et de le sauver. Le conseil syndical est de mon avis, mais ce trouve dans une situation juridique difficile, comme il y a eu ce vote d'abattage en 2013.

J'invite donc tout les amateurs d'arbre et les lecteurs de cette fiche d'intervenir à tous les niveaux pour arriver à sauver cet arbre. Tout les connaisseurs savent évaluer l'importance de cette intervention pour un des rare sujet en France et peu être le seul en Haute Savoie!



Martin Tijdgat, am 2015-04-30 05:25:42, hat gesagt:
Pipiltin,

What a raw power speaks from this foto and this beautiful tree. Thanks for that.

Martin

pipiltin, am 2015-04-30 20:12:46, hat gesagt:
You're welcome, that tree is abosolutely amazing, it has two more tree friends almost that big, not to mention the age, probably more than 1000 years, there is a spring nearby. That tree species is our national tree the "Ahuehuete" meaning "viejo del agua" something like "Elder from the wáter"

Grettings!


Conifers, am 2014-09-14 16:13:43, hat gesagt:
Not Ulmus glabra - leaves too small and glossy; looks more like U. minor or perhaps U. × hollandica.
Rainer Lippert, am 2014-09-14 16:17:01, hat gesagt:
Hallo Conifers,

also mal wieder ein falsches Schild am Stamm. Hatten wir ja schon des öfteren. Ich ändere es mal in U. minor ab.

Danke und viele Grüße,

Rainer

Karlheinz, am 2015-04-30 09:08:44, hat gesagt:
Ich habe die Ulme Mitte April besucht, kurz nach der Blüte, siehe die neuen Fotos. Die starke Ausbildung von Früchten und das Überleben in den Zeiten des Ulmensterbens spricht gegen die Annahme einer reinrassigen Feldulme.

Siehe Gordon Mackenthun:

http://www.ulmen-handbuch.de/handbuch/ulmus/u_minor.html

http://www.ulmen-handbuch.de/handbuch/ulmus/u_x_hollandica.html

Es wird eher eine Holländische Züchtung sein, ich würde als Art 'Ulmus x hollandica' angeben.


Karlheinz, am 2015-04-30 08:14:51, hat gesagt:
"Ulmus × hollandica" ja,

aber Kultivar Goldulme 'Wredei' ?

Das paßt eher nicht (die Blüten, der hohe Wuchs, die grünen Blätter, ...), siehe Gordon Mackenthun:

http://www.ulmen-handbuch.de/handbuch/ulmus/u_minor_wredei.html


OLE, am 2015-04-23 17:49:33, hat gesagt:
ESTE ES EL EJEMPLAR DE LA PALMERA EN PALM HOUSE
TheTreeRegisterOwenJohnson, am 2015-04-26 16:51:28, hat gesagt:
I've just added the name of this cycad. It is supposed to be the oldest pot-plant in the world.
Tim, am 2015-04-29 12:05:40, hat gesagt:
Thanks for updating.

Kind regards,

Tim


Tim, am 2015-04-29 06:13:56, hat gesagt:
Muy hermoso árbol!

Erwünschte Arten?
Für jedermann sichtbar · permalink · de
fuzzy1, am 2015-04-27 16:48:23, hat gesagt:
Sind nur monumentale Bäume gefragt, oder auch unbekanntere oder seltene? Z.B. ein Milchorangenbaum (Maclura pomifera), auch Osagedorn genannt?

Tim B, am 2015-04-28 06:23:14, hat gesagt:
Other may have another opinion, but for me also big specimens of trees species that don't reach gargantuan sizes (like the Maclura pomifera) are welcome. One that is average or small for the species, not so much.

Kind regards,

Tim



Karlheinz, am 2015-04-26 11:16:47, hat gesagt:
~49 m ?

methode met externe basislijn ?

Gebruiker Rem ?

Ein europäischer Rekordbaum?

Kann da bitte mal jemand hinfahren und verläßlich messen? Der Account des Rem wurde anscheinend nur für diesen einen Eintrag angelegt.

Karlheinz

Karlheinz, am 2015-04-27 16:30:37, hat gesagt:
Thank you, Marc Meyer!

StefanC1, am 2015-04-22 12:50:01, hat gesagt:
Der ist sicher an die 40 Meter hoch und ein wahrer Riese und zwar rechts vom Krebsenwasser, beim Baum muß man da drüber gehen der am Boden liegt, dann kommt ein Schild wo Prater drauf steht und da rechts ist dann der Baum
Conifers, am 2015-04-23 15:58:00, hat gesagt:
Populus × canadensis
StefanC1, am 2015-04-23 18:50:27, hat gesagt:
aha danke du kennst dich aus

ja wie kann ich mehrere Bilder hochladen? irgendwie geht das nicht

Tim, am 2015-04-25 08:28:05, hat gesagt:
Hallo Stefan,

Sie können leider noch nicht gleichzeitig mehrere Fotos hochladen von einem Baum. Sie können jedoch mehrerer Fotos eins nach dem anderen hochladen.

Herzliche Grüße,

Tim

StefanC1, am 2015-04-25 12:05:56, hat gesagt:
das heißt es geht nur einzeln?
Tim, am 2015-04-26 08:48:23, hat gesagt:
Yes, indeed.
StefanC1, am 2015-04-27 05:57:06, hat gesagt:
wieso kommt die seite immer auf holländisch

wieso gibt es keine Mail hier?

kann man das ändern dass man mehrere bilder hochladen kann?

Tim, am 2015-04-27 16:05:37, hat gesagt:
Hi Stefan,

to change the site to German, you can click on "Deutsch" at the bottom of every page or (when you are logged in) by clicking on the red link "In deutscher Sprache lesen" at the top.

There is no mail and multiple photos in one go functionality here, because this site is not owned by a company with paid employees. The technical side of this non-profit website is a one man (= me) effort and I don't have time to work on this full time.

Kind regards,

Tim


Karlheinz, am 2015-04-27 15:25:18, hat gesagt:
Die beiden Pappeln wurden im März 2013 gefällt.

Mitte Januar 2013 hatte ich diese Bäume gemessen und anschließend mit dem zuständigen Revierförster über diese Bäume telefoniert, wir hatten Informationen ausgetauscht und ich hatte meiner Begeisterung über diese Riesen Ausdruck verliehen. Von der drohenden Gefahr einer bevorstehenden Fäll-Aktion war keine Rede. Bei der Landschaftsbehörde hatte ich die Ausweisung als Naturdenkmal angeregt.

Gestern wollte ich die Bäume erneut messen und stellte fest, dass sie gefällt waren, nur ein Stummel von etwa 10 m steht noch. Meine Recherche ergab folgenden Sachverhalt: Mitte Februar 2013 (1 Monat nach meinen Aktivitäten) fiel dem beauftragten Baumkontrolleur auf, dass sich im Stamm ein Hohlraum gebildet hatte. Der unverzüglich beauftragte Baumsachverständige untersuchte beide Bäume Anfang März 2013, in seinem Gutachten stellte er Schimmelbefall fest. Noch im selben Monat wurden sie gefällt.

So schnell kann eine Behörde handeln!

http://www.kreis-mettmann.de/index.php?object=tx|2.1&ModID=7&FID=2023.1743.1&NavID=2023.541

http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-mettmann/kreis-laesst-kranke-pappeln-faellen-1.1272539

http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-mettmann/baumfaellarbeiten-fruehschicht-in-40-meter-hoehe-1.1277667

Ich kenne viele alte Bäume, die unten hohl sind, z.B. diese 32 m hohe Pappel in Büderich:

Deich des Rheins

Ob die wohl alle gekappt werden müssen, damit zuständigen Beamten und Gutachtern keine Pflichtverletzung vorgeworfen werden kann?

Traurige Grüße

Karlheinz


Voeg boom toe · Monumentale bomen
Für jedermann sichtbar · permalink · nl
Harm Otten, am 2015-04-27 11:30:23, hat gesagt:
Ik probeer een boom (of eigenlijk een groepje bomen, Mamoetbomen) toe te voegen die in Gemeente Kranenburg staan in Duitsland.

Echter, als ik deelstaat Nordrhein-Westfalen kies, dan staat Gemeente Kranenburg er niet bij. (http://nl.wikipedia.org/wiki/Kranenburg_%28Noordrijn-Westfalen%29)

Kan die toegevoegd worden?

Met vriendelijke groet, Harm.


Tim, am 2015-04-27 14:41:54, hat gesagt:
Hallo Harm,

de onderverdeling die in Duitsland gebruikt wordt (onder die van de deelstaten), is die van de districten.

Kranenburg behoort tot het district Kleve, dat wel in de lijst staat.

Met vriendelijke groeten,

Tim



DamirSloxx, am 2015-04-26 22:03:09, hat gesagt:
From North

DamirSloxx, am 2015-04-26 21:59:10, hat gesagt:
T&I

DamirSloxx, am 2015-04-26 21:41:56, hat gesagt:
Wiev from the south.

TheTreeRegisterOwenJohnson, am 2015-04-26 16:57:45, hat gesagt:
Are these tall poplars coming into leaf/flower yet?

Also, I remember a photo of a yew with big leaves and a stringy bark. I was looking at Taxus cuspidata in Bedgebury Pinetum the other day and was struck by the stringiness of the bark and the straight stems forking at narrow angles which were just like what I remember of the picture of the Gosford tree (which has been deleted?) So I suspect a large-leaved variant of Taxus cuspidata for this one.



Wim Brinkerink, am 2015-04-23 20:01:36, hat gesagt:
Mooi plaatje.
TheTreeRegisterOwenJohnson, am 2015-04-26 16:45:48, hat gesagt:
The smaller cherries in the background are 'Ichiyo', a form that is relatively rare in Britain.

Conifers, am 2015-04-25 22:55:21, hat gesagt:
Phellodendron sp.
Wim Brinkerink, am 2015-04-26 09:48:18, hat gesagt:
Thank you. That helps.

Mehr...
 

Hauptseite · Zum Seitenanfang · Teilen/Sichern

© MonumentalTrees.com · Disclaimer · auch in · Castellano · English · Français · Nederlands · übersetzen?